Über Blog-Kommentare und Zensur

Blogs sind auch dazu da, um Kommentare zu schreiben. Richtig. Nun gibt es natürlich verschiedene Möglichkeiten für den Blog-Betreiber, mit Kommentaren umzugehen.

  1. Entweder: Alle Kommentare gehen sofort live in den Blog hinein.
    Vorteil: Geht schnell und macht keine Arbeit. Nachteil: Es wird auch etwas Spam durchkommen und Kommentare, die nur Murks (Links, Politische Kommentare etc) «importieren».
  2. Oder: Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung von einem Administrator geprüft.
    Diese Variante haben wir für diesen Blog gewählt. Das garantiert, dass nur seriöse Kommentare online gehen.

Jetzt könnten Sie meinen: «AHA, Zensur! Die löschen einfach negative Meldungen raus!».
Dies wäre aus verschiedenen Gründen keinesfalls sinnvoll.

  1. Unser Blog lebt von der Kommunikation. Wenn alle immer nur gleicher Meinung sind, kommt niemand weiter. Langeweile ist garantiert.
  2. Löschen wir negative Kommentare, hat der Kommentator ja immer noch die Möglichkeit, dies in Facebook, Twitter oder in Foren zu veröffentlichen (mit dem entsprechenden Wellenschlag). Es kommt also immer ans Tageslicht!

Was noch wichtig ist zu wissen:

Schreiben Sie einen Kommentar (z. B. auch hier im SMI-Blog) erscheint für Sie der Kommentar sofort online: aber nur für Sie als Kommentator. Der Kommentar wird vom Blogger (im SMI-Fall von uns) geprüft und dann freigeschaltet.

Wenn Sie also einen Kommentar schreiben, sehen Sie ihn sofort online (was er aber für die Öffentlichkeit noch nicht ist). Löschen Sie z.B. Ihre Cookies, verschwindet der Kommentar auch für Sie wieder (bis wir ihn dann freischalten).

Ok? Alles klar?

Wir freuen uns also immer auf Ihren Kommentar!

Categories: Social-Media, Web-Publishing

Tags: ,

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar.

Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen? Oder haben Sie Fragen zum Thema, die ich in einem nächsten Blog-Artikel aufgreigen darf? Herzlichen Dank.

Archiv