Sandkastenspiele der «Grossen»: Apple vs. Microsoft

Über die Geschichten von Microsoft und Apple könnte man Bücher füllen. Und vieles dazu wäre in den Buchhandlungen unter «Realsatire» zu finden.

Neueste Geschichte: Der Streit um den Begriff «App Store»
Als Apple im Juli 2008 den App Store startete, wollte man den Begriff «App Store» (oder auch AppStore oder App-Store) auch gleich schützen lassen. Natürlich schmeckte das Microsoft nicht und legte Widerspruch ein. Begründung: «App Store» sei ein allgemeiner Begriff und könne nicht geschützt werden. Apple konterte, dass der Begriff  «App Store» bei den Menschen klar der Firma Apple zugeordnet sei.

Nun konterte auch Microsoft wieder. Aber diesmal – speziell: Der Antrag sei zurückzuweisen! Und zwar weil Apple 31 Seiten Stellungsnahme eingereicht habe. Und dazu noch in einer kleineren Schrift als 11 Punkt!
Solche Stellungsnahmen dürfen nicht mehr als 25 Seiten betragen und müssen mit mindestens einer 11 Punkt Schrift verfasst werden. Darum hätte Apple mehr Platz gehabt für mehr Argumente als gesetzlich erlaubt …

Ich denke, solche Geschichten muss man nicht mehr kommentieren.  Aber wir werden ein Auge auf den Begriff «App Store» haben und natürlich hier vermelden, wer jetzt gewonnen hat.

Categories: News

Tags: , ,

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar.

Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen? Oder haben Sie Fragen zum Thema, die ich in einem nächsten Blog-Artikel aufgreigen darf? Herzlichen Dank.

Archiv