Nach dem Sex ins Facebook?

Studien gibt es über jedes Thema. Aber noch viel verrückter sind dann die Ergebnisse. Hier wird über eine Studie mit wirklich verblüffenden Resultaten berichtet. Es geht unter anderen darum, wann und wie oft man sich in SocialMedia-Diensten tummelt. Hier die «interessantesten» Ergebnisse:

Wie oft am Tag sind Sie in Facebook?
56 Prozent:  1-10 mal
27 Prozent: mehr als 10 mal
17 Prozent: nie

Wann und wo nutzen Sie SocialMedia?
unter 35jährige / über 35jährige

36 / 8 Prozent: nach dem Sex (!?)
40 / 9 Prozent: während der Autofahrt (!)
64 / 29 Prozent: während der Arbeit (!)
34 / 9 Prozent: während einem Date (…)
65 / 41 Prozent: in den Ferien

Kommentare dazu:
Social-Media nach dem Sex: Man kann jetzt vielleicht argumentieren, dass die Zigarette «danach» wesentlich schädlicher ist als der Twitter-Tweet «danach». Und vielleicht wird es ja schon bald eine online-Bewertungs-Website geben, die mit Facebook gekoppelt wird? 😉

Social-Media beim Autofahren: Auch da kann man sich schöne Lösungen für SocialMedia vorstellen. Zum Beispiel eine Website mit den schönsten, spannendsten letzten Tweets, bevor man sich mit 120 km/h in der Kurve überschlägt – mit der Anschlussfrage, ob man im Rettungshubschrauber Empfang hat um weiter zu tweeten…

Social-Media beim Date: Auch das ist natürlich toll, wenn man beim ersten Date, die ganze Welt per Twitter informiert, was es zu essen gibt und was das Gegenüber in der Kindheit alles durchgemacht hat und welche Beziehungen sie oder er schon hatte (möglichst mit Namen natürlich!).

Eine Bitte an alle SocialMedia-Kritiker: SocialMedia ist ein Werkzeug. Das sinnvoll aber auch sinnlos verwendet werden kann. Es gilt wie bei jedem Werkzeug: Es kommt darauf an, was man damit macht!

Categories: Social-Media

Tags: ,

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar.

Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen? Oder haben Sie Fragen zum Thema, die ich in einem nächsten Blog-Artikel aufgreigen darf? Herzlichen Dank.

Archiv