Favicon mit Photoshop

favicon-smich Bestimmt kennen Sie diese Icons im Browser neben dem Domain-Namen. Sie nennen sich «Favicon». Erstellt sind sie schnell: 16 x 16 Pixel grosses Bild (Icon) gestalten und als .ico abspeichern. Aber eben: Das Format .ico kennt Photoshop von Haus aus nicht.

Aber mit dem kostenlosen Plugin lernt Photoshop auch das:
Plugin für Photoshop CS3 & CS4 für Mac: hier klicken.
Plugin für Photoshop CS4 & CS4 für Win: hier klicken.
(jeweils rechts unten auf «Download» klicken …)

So ist man nicht auf andere Tools angewiesen, um ein Favicon zu erstellen.

Categories: Web-Publishing

Tags: , , ,

Comments

  • Corina
    19. Mai 2009 um 8:47 Antworten

    Weiss nicht, ob dieses Plugin auch transparente Favicons macht.
    Sonst hier noch ein Link für transparente favicons.

    http://mintywhite.com/tech/firefox/create-a-transparent-favicon-for-your-website/

  • 3. Juni 2009 um 10:38 Antworten

    Leider haben die über das Plugin generierten ICO-Files eine enorme Dateigrösse. In meinem Test 18 KB bei einer Farbe (ohne Vorschaubild versteht sich). Das ist für so ein kleines Gimmick deutlich zu viel. Jemand ne Ahnung was das noch alles mitgesichert wird?
    Über die oben beschriebene Online-Variante (http://converticon.com/) hat das gleiche File dann nur noch gut 1 KB. Eine andere Alternative am Mac wäre GraphicConverter (http://www.lemkesoft.de/), der das Format ebenfalls mit kleinen Dateigrössen speichern kann.

  • 3. Juni 2009 um 15:30 Antworten

    Hallo,

    ja, das stimmt. Die Grösse ist ein Negativ-Punkt. Bleibt nur der Umweg über den alt-erwürdigen Graphic-Converter?
    Das muss doch auch über Photoshop möglich sein… :-(

  • 19. Januar 2010 um 9:46 Antworten

    Neuer Tipp: http://www.favicon-generator.de/
    Ergibt wesentlich kleinere Dateigrösse…

  • Selvbygger
    5. Juni 2010 um 21:51 Antworten

    Wer liest, was der Entwickler schreibt ist klar im Vorteil:

    A note on file sizes (Mac only)

    Do not be alarmed if the Mac Finder shows an unexpectedly large file size for ICO files saved out of Photoshop. The ICO itself is stored in the data fork and is as small as possible (see above).

    The Finder’s size calculation is increased by Photoshop’s prolific „metadata“ in the resource fork, and does not truly reflect the size of the ICO data. (This is stored for all files saved out of Photoshop, regardless of format, and whether image thumbnails and previews are enabled in Preferences.) Finder’s „K“ size is also affected by the volume’s minimum allocation size (often 4 or 8K depending on partition size).

    On upload to a web site, the data fork alone is copied and the resource fork is stripped, and so this extra data (and Finder’s padded figure) has no effect or relevance whatsoever. The „true“ logical size of the ICO file can be confirmed in OS X’s Terminal with ls -l in the icon’s directory (or files -x br in MPW Shell).

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar.

Möchten Sie einen Kommentar hinterlassen? Oder haben Sie Fragen zum Thema, die ich in einem nächsten Blog-Artikel aufgreigen darf? Herzlichen Dank.

Archiv